Wine-Times - das unabhängige Online-Weinmagazin
Helmut KNALL11.11.2020

Die in der zweiten Reihe sieht man nicht...

Warum eigentlich?

Es gibt sehr viele, die sich als Kellermeister oder Önolge verdingen, um den Lebensunterhalt zu sichern. Dafür pendeln sie eine Stunde oder mehr - pro Fahrtrichtung. Sie arbeiten oft bei berühmten Weingütern. Aber ihr Name steht nirgends am Etikett des 100 Punkte-Weines.

Wine-Times
Pier Paolo Bertolini abgelichtet _von Marco Tisi

Ihr Name steht dann oft auf dem Wein, der aus den paar Weingärten kommt, die privat noch vor der Lohn-Arbeit in den frühen Morgen- oder nach der Arbeit in den Abendstunden bewirtschaftet werden. Die paar Hektar, die zum Leben nicht reichen.

Und die in Jahren, wie 2020 auch noch zu all den anderen Wahnsinnigkeiten, genau gar nix abwerfen, weil zwei Tage vor der geplanten Weinlese, ein paar Wildschwein-Familien in diesen Weingärten All-Inclusive-Urlaub machten.
Dann sind nahezu alle Trauben weg. Ein Jahr mühsamste Arbeit, wenn alle anderen schon beim Aperitivo sassen, umsonst gearbeitet.
(Das ist der Unterschied zwischen umsonst und gratis ;-) )

Wie Pier Paolo Bertolini, der u.a. bei Le Pupille (Saffredi), bei Valdonica oder Rocca di Montemassi gearbeitet hat. Und der privat dann noch so wunderbare Weine wie diesen keltert.

Hier heroben auf 600m Seehöhe an den Hängen des mittelalterlichen Bergstädtchens Roccatederighi, in der "Alta Maremma", im Süden der Toscana.

 

Quercia Grossa, Battifolle 2017

Wine-Times
Perfekt balanciert. Saftig, fruchtig und ein perfekter Begleiter zu allen Pasta-Variationen mit Sugo auf Tomatenbasis.

Erfreulicherweise fand ich bei meinem Macellaio Sandro noch eine Flasche vom 2017er, der mir gerade beweist, dass er nicht nur Frucht, Struktur und Eleganz kann, sondern ruhig auch einige Jahre im Keller vergessen werden darf.

Dieser Jahrgang besteht aus 70% Sangiovese und 30% Ciliegiolo.

Für Lateiner oder italienisch-kundige, keine Angst, das Quercia Grossa bezieht sich nur auf eine grosse Eiche in der Landschaft, im Wein ist keine Spur davon.

Und jetzt warten wir auf die Jäger, die uns hoffentlich eines dieser vermaledeiten Wildschweine bringt, denn die müssen ja hervorragend schmecken, mit all den herrlichen Trauben im Kreislauf...

News

 
Ferrari Perlé Nero is World Champion of Blanc de Noirs

Ferrari Perlé Nero is World Champion at “The Champagne & Sparkling Wine World Championships”. Ferrari Perlé Nero Riserva 2012 is also amongst the best 100 wines in the world for Wine…

Nach der Flut. Hilfe für die Winzer an der Ahr.

Die Bilder brechen jedem Wein-Liebhaber das Herz.

Eines der bekanntesten Wein-Fotos aller Zeiten kam unter den Hammer.

Henri Cartier-Bresson Rue Mouffetard, 1954

Weinversteigerung fürs Integrationshaus erfolgreich.

Tolles Ergebnis.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zum Zwecke der Speicherung von benutzerdefinierten Einstellungen und der Webanalyse zu.
Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.