Wine-Times - das unabhängige Online-Weinmagazin
Helmut KNALL18.07.2007

Acht Stationen zum Weinverständnis.

Einen Ausflug wert: Höplers Weinräume in Winden am See.

Der Winzer Christof Höpler aus Winden am Neusiedlersee hat ein sehenswertes Projekt gestartet, das den Besucher einlädt Wein mit allen Sinnen zu erleben. Auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Wine-Times
Winden/Neusiedler See (pte, 14. August 2004 10:00)

Den Wein in allen Dimensionen erleben und sich dabei ein eigenes Weinverständnis aufbauen - das ist kein einfaches Unterfangen. Den ersten Schritt in diese Richtung kann der Besucher in "Höplers Weinräumen" im burgenländischen Winden machen.

Auf acht Stationen ist der Besucher angehalten, sich mit dem Thema Wein mit allen Sinnen auseinanderzusetzen. So kann jeder Besucher dem Wesen des Weins auf die Spur kommen, seinen Wert erkennen und zur Erkenntnis gelangen, dass die selbst gebildete Meinung durchaus im Gegensatz zu fachmännischen Urteilen stehen kann. Auf neuen Wegen und nicht in vorgegebenen Bahnen, wie bei Wein-Seminaren, Kellerführungen oder kommentierten Verkostungen, sondern als individuelles, sehr persönliches Erlebnis, soll der Besucher seine eigenen Eindrücke sammeln und ein Wein-Verständnis entwickeln können.

Von der Schatzkammer bis zum Duftraum.

In acht Räumen wird der Wein in seine Bestandteile zerlegt und aufgearbeitet. In der ersten Station, der "Schatzkammer", sollen die Sinne geschärft und das Befreien von vorgefassten Meinungen erfolgen.

Im darauf folgenden "Farbraum" sollen die Farben auf den Besucher einwirken und verdeutlich werden, "wie viel man durch Sehen fühlen kann".

Im "Duftraum" können dann Aromen des Weins gerochen und die verschiedenen Geruchsdimensionen wahrgenommen werden.

Der "Tonraum" führt daraufhin die verschiedenen Arten der Kommunikation über Wein vor Augen.

Im "Tastraum" können dann die Naturelemente, die Wein entstehen lassen, mit den Händen ertastet werden.

Im anschließenden "Zeitraum" erfährt der Besucher den Faktor Zeit, der wesentlich für die Entstehung des Weins verantwortlich ist.

Im abschließenden "Filmraum" können die Besucher in einem Kurzfilm die Gegend rund um den Neusiedler See kennen lernen.

Last but not least wird bei der Verkostung der hauseigenen Weine im "Kostraum" die Probe aufs Exempel gemacht.

Die individuelle Auseinandersetzung mit dem Kulturgut Wein zu initiieren und zu stimulieren war ein langjähriger Wunsch von Christof Höpler, dem Initiator der Weinräume. Durch die Verlagerung des Großteils der eigenen Weinproduktion vom alten Gutshof in eine neue Kellerei in der Nachbargemeinde Breitenbrunn konnte dieses Vorhaben dann verwirklicht werden. Gemeinsam mit dem Photografen Christian Deix, dem Konzeptdenker Guntram Münster und dem Industriedesigner Conrad Kroencke realisierte Christof Höpler das Konzept von "Höplers Weinräumen" in weniger als einem Jahr.

Zu den Weinräumen, zum Weingut bzw. zu unseren Bewertungen der aktuellen Weine des Weingutes führen die untenstehenden Links.

Text: Presseaussendung Höpler/pressetext austria.

News

 
Eines der bekanntesten Wein-Fotos aller Zeiten kam unter den Hammer.

Henri Cartier-Bresson Rue Mouffetard, 1954

Erste Online- Weinversteigerung fürs Integrationshaus efolgreich.

Tolles Ergebnis.

99 Tipps.

Weil Hundert ja ein Jeder kann.

Neuer Präsident der Union des Grands Crus de Bordeaux: Olivier Bernard.

Eine gute Wahl, wie wir finden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zum Zwecke der Speicherung von benutzerdefinierten Einstellungen und der Webanalyse zu.
Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.