Wine-Times - das unabhängige Online-Weinmagazin
Helmut KNALL17.07.2007

Speckzwetschken und Sauvignon.

Hannes Sabathi am Kranachberg.

In der Südsteiermark gibt es auch abseits der grossen Namen grossartige Weine. Einen dieser Geheimtipps, den jungen Hannes Sabathi hat unser Weinspitz Helmut O. Knall besucht.

Wine-Times
Vater und Sohn Sabathi.

Wenn man den Hannes Sabathi sucht, braucht man Durchhalte-Vermögen. Denn hat man den Ort Gamlitz passiert, dauert es noch ein Weilchen bis man zur Abzweigung auf den Kranachberg kommt. Und dann fährt man bergauf durch den Wald und um endlose Serpentinen, um einen ganzen Bauernhof herum bis man dann endlich ganz oben ist. Dort erwartet einen nicht nur eine grossartige Aussicht über die endlosen Hügel der Südsteiermark, sondern auch ebenso grossartige Weine.

Dabei war dem "Sabathi vom Kranachberg" (hier im Bild mit seinem Vater, der in den Weingärten mithilft) nicht immer klar, was er wollte. Eigentlich hat er auch ein Musiktalent und spielt schon seit seiner Kindheit die Knöpferl-Harmonika. Und er ist technisch sehr begabt, was man heute an seinen selbstentwickelten Funk-Steuerungen im Keller merkt, die ihm eine genau Kontrolle der Gärung ermöglichen.

 

Die Liebe zur Natur.

Wine-Times
Er hat ein unglaubliches G'spür, welche Weine ins kleine oder grosse Fass sollen.

Bei der Ausbildung in der steirischen Weinbau-Fachschule Silberberg entdeckte er dann seine Liebe zur Natur. "Du kannst versuchen in die Natur einzugreifen, aber sie behält immer die Überhand" sagt der junge Winzer. "Einen Fehler behält man ein ganzes Jahr, man kann das erst im nächsten Jahr wieder ausmerzen". Aber seine Weine sind fehlerfrei und die Kellertechnik wird jedes Jahr modernisiert.

Die typische steirische Sortenpalette vom Welschriesling über Weissburgunder zu Morillon und Sauvignon blanc wird "klassisch", also fruchtig und frisch ausgebaut.

In guten Jahren, wenn es die Natur zulässt, wird Sauvignon, Weiss- und Grauburgunder, sowie Chardonnay auch mit Holzeinsatz ausgebaut. Diese Weine fallen dann weltweit als "Kranachberg-Reserve" positiv auf und haben schon einige Preise gewonnen.

 

Der Sohn hat das Kommando.

Wine-Times
Die legendären Speckzwetschken mit Salzbuchteln.

Zu den Eltern hat er ein wunderbares Verhältnis, sie helfen in arbeitsintensiven Zeiten gerne mit, der Sohn hat aber das Kommando. Der Vater widmet sich sonst ganz der Viehwirtschaft und erzeugt ganz wunderbare Schinken und Würste, die in der Buschenschank zu den Weinen genossen werden können. Um die Gastlichkeit kümmert sich Schwester Barbara, deren Speckzwetschken in der Gegend schon legendär sind.

News

 
Eines der bekanntesten Wein-Fotos aller Zeiten kam unter den Hammer.

Henri Cartier-Bresson Rue Mouffetard, 1954

Erste Online- Weinversteigerung fürs Integrationshaus efolgreich.

Tolles Ergebnis.

99 Tipps.

Weil Hundert ja ein Jeder kann.

Neuer Präsident der Union des Grands Crus de Bordeaux: Olivier Bernard.

Eine gute Wahl, wie wir finden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zum Zwecke der Speicherung von benutzerdefinierten Einstellungen und der Webanalyse zu.
Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.