Wine-Guide-Austria.com

Hier geht's zum aktuellen Wine-Guide-Austria in deutscher Sprache, dem ultimativen Nachschlagewerk zum österreichischen Wein.

 
Bookmark and Share

Berührende Momente bei den „Wine Awards 2008“.

Österreicher in allen wichtigen Kategorien nominiert.

Wie immer am Abend vor dem Beginn der ProWein vergab die Jury der Redaktion der führenden Wein-Zeitschrift im deutschsprachigen Raum „Wein Gourmet“ auch heuer wieder die „Wine Awards“, quasi die Oscars der Weinbranche.



Hunderte Weinliebhaber und alles, was Rang und Namen in der Weinbranche hat, trafen sich im Schloss Bensberg.

Das Highlight war sicher die rührende Laudatio von Hans Feiler, dem wahren Winzerkönig aus Rust, der tapfer versuchte, die Tränen zu unterdrücken, als er in einer ergreifenden Ansprache die Leistungen des kürzlich verstorbenen österreichischen „Weinbotschafters“ Alois Kracher würdigte. Die Jury zeichnete das Lebenswerk des burgenländischen Ausnahmewinzers posthum mit der Auszeichnung „Award of Excellence“ aus. Die bewegenden Worte von Kurt Feiler (Weingut Feiler-Artinger) rissen das Publikum von den Stühlen zu minutenlangen „Standing Ovations“. In Vertretung übernahm der Sohn Gerhard Kracher mit Tränen in den Augen die Auszeichnung.

Die „Kollektion des Jahres“ ging an Oliver Haag vom Weingut Fritz Haag an der Mosel. Als „Newcomer des Jahres“ wurde Giampaolo Motta von der Fattoria La Massa aus der Toskana ausgezeichnet – hier darf durchaus diskutiert werden, ob Giampaolo noch als Newcomer bezeichnet werden darf, ist er doch schon seit vielen Jahren ein Fixstern der Toskana. Nominiert waren noch Philipp Kuhn aus der Pfalz, Natalia Magana von Bodegas y Vinedos Ribera del Duraton, Castilla y Leon in Spanien, Johannes Reinisch jr. vom Johanneshof in Tattendorf, Thermenregion - Österreich, Eben Sadie aus dem gleichnamigen Familienweingut in Swartland – Südafrika und Stephane Tissot von der Domaine Tissot in Jura – Frankreich.

Winzer des Jahres aus der Schweiz.

Mehr als erfreulich die Würdigung von Martha und Daniel Gantenbein aus Fläsch in Graubünden – Schweiz. Hoffentlich ist das nun endlich ein Anreiz für die Funktionäre des krisengeschüttelten Schweizer Weinmarketings. Das ebenso reizende, wie qualitätsbesessene Pärchen, deren Weingärten direkt unter den schneebedeckten Viereinhalbtausendern liegen, hat diese Auszeichnung mehr als verdient. Hoffen wir, dass die „Gantis“ als Vorbild für viele andere Weinbauern in der Schweiz wirken.

Nominiert waren auch: Rosa Bosco, die Ausnahme-Winzerin aus dem Friaul, die mit ihren gerade einmal 14.000 Flaschen pro Jahr immer wieder aufhorchen lässt. Denis Horgan vom Leeuwin Estate aus West-Australien, Erich und Walter Polz, aus der Südsteiermark, Henri Ramonteu von der Domain Cauhape aus den französischen Pyrenäen und von den „Douro-Boys“, Miguel und Tomas Roquette von der Quinta do Castro aus dem Dourotal in Portugal.

Als „Wein-Legende“ ausgezeichnet wurde das Weingut Vega Sicilia aus Ribera del Duero, deren Top-Weine frühestens nach zehn Jahren auf den Markt kommen.

Den Wine-Award für das Lebenswerk erhielt Livio Felluga aus Cormons in Friaul, dessen Weine schon lange vor der Einführung der DOC mit den legendären “Landkarten-Etiketten“ zu Kultweinen wurden.

Als „Wein-Gourmet“ des Jahres wurde die Schauspielerin Iris Berben ausgezeichnet, die sich in ihrer mit Fachwissen und historischen Bonmots gespickten Ansprache als mehr als würdige Preisträgerin erwies.

Für das „Lebenswerk kulinarisch“ gab es eine Würdigung für den 80-jährigen Wolfram Siebeck, über den man denken mag, was man will. Die Peinlichkeit, eine Laudatio auf sich selbst halten zu müssen, weil das angeblich niemand anderer tun wollte, hätte man ihm auch ersparen können. Ein Anruf bei mir hätte genügt…
© by Helmut Knall
last modified: 2008-03-16 06:09:09

Kommentar hinzufügen
Benutzername:
Passwort:
Überschrift:
Kommentar:

Wine-Times News-Ticker

Aus Vino Nobile di Montepulciano wird "NOBILE".

Seit den 1980ern, als Rotwein aus Italien auch international beliebt wurde, leiden die Wein-Produzenten aus Montepulciano, dass sie "als kleiner Bruder" des Brunello, also des Bruderweines vom Nachbar-Hügel, bezeichnet werden...
» weiter...

99 Tipps.

Völlig subjektive Tipps vom Knall. Weine aus allen möglichen Regionen Österreichs, Italiens und Deutschlands. Weil ich da dauernd bin. Und ein paar andere auch noch. Sehen Sie selbst.
» weiter...

Mithilfe erlaubt.

Diese Seite zu gestalten kostet viel Zeit und Geld. Wir möchten Sie trotzdem für unsere Besucher kostenfrei halten. Wenn Sie uns helfen wollen, lesen Sie hier weiter...
» weiter...
» Alle News...

Wichtige Links


als PDF downloaden