Wine-Guide-Austria.com

Hier geht's zum aktuellen Wine-Guide-Austria in deutscher Sprache, dem ultimativen Nachschlagewerk zum österreichischen Wein.

 
Bookmark and Share

Erich Salomon 1943-2007.

Der "Gentleman-Winzer" starb nach langer Krankheit am 2. Dezember.

Erich Salomon 1943-2007.
Erich Salomon bei der Verleihung des Ehrenrings mit Bürgermeister Hölzl.
Weblinks


Mit Erich Salomon verliert Österreich eine der interessantesten Persönlichkeiten der Wein-Szene. Er stellte sich nie ins Rampenlicht, das überliess er seinem Bruder Bertold, sondern baute ruhig und systematisch das Familienweingut auf.

Seine Verdienste sind daher in der Öffentlichkeit vielleicht nicht so bekannt. Dabei war er ein Vordenker. Krems könnte heute das "österreichische Bordeaux" sein, hätte man ihn rechtzeitig verstanden.

Durch seine Kontakte im Ausland, speziell zu Importeur Terry Theise in den Vereinigten Staaten, hat er aber ganz wesentlich zum internationalen Erfolg österreichischer Weissweine im Ausland beigetragen.

Terry Theise schrieb einmal in seinem Katalog:

"Whenever I drive away from a visit with Erich I am always convinced he is one of the Great Men in wine."

Dem ist eigentlich kaum was hinzuzufügen.

Erich Salomon übernahm das Weingut 1971 nach dem Tod des Weisswein-Pioniers Fritz Salomon, der einer der ersten Flaschenabfüller war und schon früh erste Exporterfolge feiern konnte. Das seit 1792 im Familienbesitz befindliche Weingut wurde von Erich systematisch - und wie es eben seine Art war - "leise" zur Blüte geführt. Er reduzierte die Sorten auf Riesling und Grüner Veltliner, nur ein wenig Traminer blieb quasi als Hobby (allerdings immer in grandioser Qualität).

Aus den besten Lagen rund um Krems und Stein, die grossteils seit Jahrzehnten vom Stift Passau gepachtet sind, kelterte er feinste trockene Weissweine, die in der ganzen Welt prämiert - und importiert wurden.

Erich Salomon setzte sich in verschiedenen Funktionen bis hin zum Gemeinderat in Krems auch immer für die Region ein. Viel früher als andere erkannte er das Potential im "Kremser Wein" und die Möglichkeiten hier den Tourismus zu stärken. Durch Grundverkäufe konnte so z.B. das Steigenberger Hotel und die Erweiterung der Donau-Universität entstehen. Für seine Verdienste um die Stadt erhielt er 2005 auch den Ehrenring der Stadt Krems.

1987 gestaltete Erich Salomon mit einem Partner aus dem ehemaligen Kapuzinerkloster das Weinkolleg "Kloster Und", das heute in der Kremser Kulturszene nicht mehr wegzudenken ist.

Auch wenn er dieses Projekt wieder veräusserte und sich 2002 aus der Geschäftsführung zurückzog, die er seinem Bruder Bertold übergab, so zeichnete er doch bis zum Schluss für die Weingärten und den Keller - und damit für den einzigartigen Weinstil nach dem Motto: "Den Wein in Ruhe sich selbst entwickeln lassen" - verantwortlich.

Seine Wein werden noch in vielen Jahren Freude bereiten und Erich Salomon in unseren Gedanken weiterleben lassen.

Zum Abschluss ein Ausschnitt aus einem Gespräch, das ich vor Jahren mit ihm führte: "Eigentlich weiss man nie wirklich, warum ein Wein so ist, wie er eben ist. Wir tun unser Bestes. Das Geheimnis warum der Wein so schmeckt, behält die Natur aber für sich."

"In 30 Jahren wird jemand anders diesen Betrieb führen und ich werde nicht mehr auf der Welt sein. Das gibt einem das Gespür, wie kurz, wie flüchtig jedes Menschen Anspruch auf Leben ist. Ich bin nur ein kleines Lebewesen, das auf ein kleines Stück Welt für ein paar Jahre aufpassen darf."

Am 2. Dezember 2007 starb Dkfm. Erich Salomon nach langem tapferen Kampf gegen den Krebs.

Wir trauern mit Bertold Salomon und seiner Familie.
© by Helmut Knall
last modified: 2007-12-12 14:12:12

Kommentar hinzufügen
Benutzername:
Passwort:
Überschrift:
Kommentar:

Wine-Times News-Ticker

Aus Vino Nobile di Montepulciano wird "NOBILE".

Seit den 1980ern, als Rotwein aus Italien auch international beliebt wurde, leiden die Wein-Produzenten aus Montepulciano, dass sie "als kleiner Bruder" des Brunello, also des Bruderweines vom Nachbar-Hügel, bezeichnet werden...
» weiter...

99 Tipps.

Völlig subjektive Tipps vom Knall. Weine aus allen möglichen Regionen Österreichs, Italiens und Deutschlands. Weil ich da dauernd bin. Und ein paar andere auch noch. Sehen Sie selbst.
» weiter...

Mithilfe erlaubt.

Diese Seite zu gestalten kostet viel Zeit und Geld. Wir möchten Sie trotzdem für unsere Besucher kostenfrei halten. Wenn Sie uns helfen wollen, lesen Sie hier weiter...
» weiter...
» Alle News...

Wichtige Links


als PDF downloaden