Wine-Guide-Austria.com

Hier geht's zum aktuellen Wine-Guide-Austria in deutscher Sprache, dem ultimativen Nachschlagewerk zum österreichischen Wein.

 
Bookmark and Share

Alte Weine vom "alten Fritz"

Unglaubliche Raritäten-Verkostung auf Schloss Gamlitz.

Schon in den sechziger Jahren gab es grosse trockene Weiss-Weine. Eine Verkostung von Altweinen zeigte das Alterungs-Potential der Süd-Steirer.

Alte Weine vom "alten Fritz"


Er wurde oft verkannt, der "alte Fritz", hier im Bild mit Sohn Arnold, manch Anerkennung erhielten andere, die vielleicht ihm zugestanden wäre. Schon in den 60er und 70er Jahren gab es erstklassige Weine, natürlich noch im "altsteirischen Stil" aus der Kellerei im Schloss Gamlitz.

Schon damals bewies Fritz Melcher aber auch, dass trockene Weissweine ganz gross sein können. Der Pionier des Sauvignon Blanc, die ältesten Anlagen sind heute über 50 Jahre alt, glaubte immer an den Muskat-Silvaner, wie der Sauvignon damals noch genannt wurde.

Und eine Altwein-Verkostung vor ein paar Wochen bewies deren Haltbarkeit. Da waren Muskateller, Sauvignons und Gewürztraminer aus den späten sechziger Jahren, die ein Erlebnis waren. So etwas bekommt man selbst als Weinschreibender ja nur sehr selten zu kosten. Leider haben wir nicht alle Weine dokumentiert, aber hier sind die Notizen von Marcus Hofschuster:

Traminer 1979:
Reifer, gleichmäßiger und feinwürziger Duft von gelben Früchten. Recht vollmundig, fast schmelzig im Mund, sehr schöne Würze, feinste Säure, zartrauchiges Aroma am Gaumen, sehr nachhaltig, beste Balance,perfekt gereift, lang. 88 Punkte.

Traminer 1968:

Sehr komplexer Duft von gelben Früchten mit feinsten Kräuter- und Raucharomen und vielschichtiger, sich laufend verändernder Würze. Knochentrockene, feinwürzige Frucht, leicht mineralisch, trotz der fortgeschrittenen Reife sehr eindrücklich, schöne Struktur, harmonisch, lang. 88 Punkte.

Traminer 1966 oder 67 (war nicht mehr exakt festzustellen):

Unglaublich straffer, tiefgründiger Duft von grünem Gemüse und weißen Früchten mit herrlicher Mineralik. Zartsüße, feinsaftige Frucht, perfekte Säure, ausgesprochen komplexe, hochfeine Mineralik am Gaumen, in großer Würde gealterter Klassiker, absolut harmonisch und von subtiler, aber ausgesprochen eindrucksvoller Präsenz, große Länge. 93 Punkte.

Muskateller 1971:

Ungemein saftige Gelbfruchtnase mit feinster Muskatwürze. Auch im Mund würzig, absolut trockene Frucht, kühle Art, feinste Mineralik am Gaumen, jetzt in Bestform, ruhig und ausgeglichen, dabei jedoch ausgesprochen präsent, sehr lang. 90 Punkte.
© by Helmut Knall
last modified: 2007-07-18 13:55:40

Kommentar hinzufügen
Benutzername:
Passwort:
Überschrift:
Kommentar:

Wine-Times News-Ticker

Aus Vino Nobile di Montepulciano wird "NOBILE".

Seit den 1980ern, als Rotwein aus Italien auch international beliebt wurde, leiden die Wein-Produzenten aus Montepulciano, dass sie "als kleiner Bruder" des Brunello, also des Bruderweines vom Nachbar-Hügel, bezeichnet werden...
» weiter...

99 Tipps.

Völlig subjektive Tipps vom Knall. Weine aus allen möglichen Regionen Österreichs, Italiens und Deutschlands. Weil ich da dauernd bin. Und ein paar andere auch noch. Sehen Sie selbst.
» weiter...

Mithilfe erlaubt.

Diese Seite zu gestalten kostet viel Zeit und Geld. Wir möchten Sie trotzdem für unsere Besucher kostenfrei halten. Wenn Sie uns helfen wollen, lesen Sie hier weiter...
» weiter...
» Alle News...

Wichtige Links


als PDF downloaden